Vor dem Hintergrund der bestehenden Corona-Pandemie befürchtet der Paritätische einen Verlust vieler Ausbildungsplätze. Die aktuelle Situation hat nicht nur zu einem vorübergehenden wirtschaftlichen Stillstand geführt, verbunden mit Kurzarbeit in ca. 750.000 Betrieben, sondern auch die Zukunft...

Weiterlesen

Die Verbände der Bundesarbeitsgemeinschaften Straffälligenhilfe und Schuldnerberatung fordern Lohnersatzleistungen in Analogie zum Kurzarbeitergeld für Inhaftierte bei Arbeitsausfall aufgrund von Maßnahmen des Infektionsschutzgesetzes. Darüber hinaus setzen sich die Verbände bei den Gläubigern für...

Weiterlesen
29.05.2020 09:00
Im Seminar erhalten Sie fundiertes Know-How für die Prozessgestaltung von virtuellen Besprechungen und Meetings. Wir werden uns kurz verschiedene digitale Werkzeuge anschauen und diese in Anwendung betrachten.
  Ort: Onlineangebot

29.05.2020 09:00
Gemeinsam werden wir Fragen des Prozessmanagements beantworten und aktiv Prozesse von Unternehmen der Sozialwirtschaft darstellen und optimieren.
  Ort: Onlineangebot

02.06.2020 09:00
In der aktuellen Situation stellen sich der Führung immense Herausforderungen und neue Fragen. Wie bleibe ich am Puls meiner Mitarbeitenden? Wie bleibe ich auch mit denen in Kontakt, die sich gerade in Kurzarbeit befinden oder freigestellt wurden? Welche Botschaften sollte ich senden? Was gebe ich preis und was halte ich zurück? Welche Modelle und Werkzeuge helfen mir bei der Navigation in diesen Zeiten?
  Ort: Onlineangebot

GEBLOGGT

Vergesst die Armen nicht – für ein Konjunkturprogramm gegen Armut!

28.05.2020 von Ulrich Schneider, 0 Kommentare

Mit einer repräsentativen Umfrage geht der Paritätische der Frage nach, ob die in Hartz IV und Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung vorgesehenen Regelsätze zum Leben ausreichen. 80 Prozent der Bevölkerung sind der Ansicht: Nein, es braucht mehr Geld. Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen, kommentiert im folgenden Beitrag die Umfrageergebnisse und ordnet sie in die aktuelle Diskussion um die Bewältigung der Coronakrise und die Debatten um Konjunkturpakete für die deutsche Wirtschaft ein.

Mehr Gemeinnützigkeit, nicht weniger!

18.05.2020 von Joachim Rock, 4 Kommentare

Das Wort "Kuddelmuddel" ist ein wenig aus der Mode gekommen. Es eignet sich dennoch sehr gut, um Aspekte der laufenden Diskussion um Gemeinnützigkeit, Entrepreneurship, Verantwortungseigentum und Wohlfahrtspflege zu beschreiben. Der Beitrag ist der Versuch, einige Sachverhalte zu diskutieren und Thesen zu einer notwendigen Diskussion zu formulieren.