• Neues Verbandsmagazin erschienen

    "Corona und die Wohlfahrt" lautet der Schwerpunkt der neuesten Ausgabe unseres Verbandsmagazins, welches Sie ab sofort downloaden können. Außerdem laden wir Sie zu einer Leser*innenumfrage ein: Was gefällt Ihnen, was können wir besser machen?

  • Wir sind Parität

    Wir präsentieren das neue Erscheinungsbild der Mitgliederplattform "Wir sind Parität"! Die Webseite integriert nun ein Blogformat und eine interaktive Karte aller registrierten Mitglieder. Macht mit!

  • Webzeugkoffer #GleichImNetz Webzeugkoffer #GleichImNetz

    Unser Webzeugkoffer und unsere Tool Tipps haben alles, was Du brauchst: Praxistipps zu Social Media und Hinweise auf brauchbare Internet-Tools. Einfach mal durchklicken!

  • Der Paritätische Newsletter Immer aktuell! Der Paritätische Newsletter. Jetzt anmelden!

    Keine Nachrichten mehr verpassen? Jeden Dienstag neu! Blogbeiträge, Pressemitteilungen, Veranstaltungshinweise, Fachinformationen, Publikationen... alles in unserem Newsletter. Jetzt anmelden!

Terminhinweis für Journalist*innen und Medienvertreter*innen: Am Dienstag, den 7. Juli stellen Sanktionsfrei und der Paritätische Gesamtverband eine gemeinsame Kampagne für eine menschenwürdige Grundsicherung vor.

Weiterlesen

Nach dem Sozialschutzpaket I vom 27. März 2020 ist überwiegend am 29. Mai 2020 das Sozialschutzpaket in Kraft getreten.

Weiterlesen

Die Verbände der BAGFW fordern die Schaffung einer übergreifenden gesetzlichen Grundlage im SGB I und SGB X für Sprachmittlung im Rahmen der Beantragung und Ausführung von Sozialleistungen.

Weiterlesen
06.07.2020 07.08.2020
Informieren Sie sich eigenständig und unabhängig von Zeit und Ort mit Hilfe ausgewählter Informationsmaterialien zur Organisation einer möglichen Hygiene-Schulung in der Corona-Situation.
  Ort: Der Paritätische Gesamtverband

06.07.2020 08.07.2020
In diesem onlinebasierten Seminar werden unterschiedliche Tools und Methoden sinnvoll und abwechslungsreich kombiniert, damit ein effektives Lernen stattfinden kann. Wer eine Leitungsfunktion in einer sozialen Einrichtung übernimmt, muss sich vielen neuen Anforderungen stellen. Dazu gehören die Mitarbeiterführung, die zielorientierte Führung des Verantwortungsbereichs, das Delegieren von Aufgaben, die Entwicklung des Teams sowie das Strukturieren und Priorisieren des neuen Aufgabengebietes. Häufig sind die neuen Führungskräfte nicht ausreichend darauf vorbereitet. Wenn Sie vor der Übernahme einer Leitungsaufgabe stehen oder seit kurzem ein Team leiten - dann ist dies das passende Angebot für Sie. Durch einen Mix aus Theorie, Übung und Diskussion erhalten Sie handhabbare Methoden und Lösungsansätze für Ihre Führungsaufgabe.
  Ort: Onlineangebot

07.07.2020 14:00
Die Teilnehmer*innen lernen verschiedene kostenlose oder auch kostengünstige Tools für die virtuelle Zusammenarbeit, Kommunikation, Präsentation und Dokumentation kennen und hinsichtlich ihrer Qualität zu bewerten. Es werden Best Practice-Beispiele für die Anwendung in der Familienbildung und -beratung aufgezeigt und der Transfer in die eigene Praxis begleitet.
  Ort: Onlineangebot

GEBLOGGT

Kinder- und Jugendarbeit während und nach Corona: Krise? Können wir! Wollen wir aber nicht mehr!

02.07.2020 von Juliane Meinhold, Referentin für Kinder- und Jugendhilfe beim Paritätischen Gesamtverband, 0 Kommentare

In der Kinder- und Jugendarbeit gehört Kreativität im Umgang mit kleinen und großen Herausforderungen zum Alltag. Sie kommt jedoch an ihre Grenzen, falls der Coronakrise nun noch eine kommunale Haushaltskrise folgt. Die Kinder- und Jugendarbeit droht kaputt gespart zu werden. Dabei wird sie gerade jetzt gebraucht: Bei der Bewältigung der gesellschaftlichen und sozialen Folgen der Krise.

Umfrage: Schul- und Kitamittagsversorgung von Kindern aus armen Familien ist in der Coronakrise mangelhaft

26.06.2020 von Lea Ziegler, 0 Kommentare

Wenn wie in der Coronakrise Schulen, Kitas und Tafeln geschlossen sind, wird für viele einkommensarme Familien die tägliche Versorgung der Kinder mit einem Mittagessen zur Herausforderung. Die Kommunen müssen deshalb eine Lieferung des Mittags sicherstellen, so der Beschluss der Bundesregierung. Der Paritätische hat mittels einer nicht-repräsentativen Umfrage bei Paritätischen Gliederungen vor Ort nachgefragt, wie gut das klappt. Das Ergebnis: Oft sind es nicht die Kommunen, sondern die Zivilgesellschaft und die Initiativen Freier Träger, welche die Mittagsversorgung von Familien aus armen Familien absichern.